10. Kooperationsseminar

Sie sind hier:»»»10. Kooperationsseminar
10. Kooperationsseminar 2017-09-23T01:38:26+00:00

10. Kooperationsseminar der Ärzte für das Leben e.V. mit der Hanns-Seidel-Stiftung

16. -19. Juni 2005 im Bildungszentrum Kloster Banz

Grundlagen ärztlichen Handelns im 21. Jahrhundert

PDF-Symbol Gesamtprogramm als PDF
 

Auf die Füße kommt unsere Welt erst wieder, wenn sie erkennt,
dass ihr Heil nicht in einzelnen Maßnahmen, sondern in neuen Gesinnungen besteht.
Albert Schweitzer

Programmablauf:

Donnerstag, den 16. Juni 2005:

Anreise bis 17.30 Uhr und Entrichtung der Tagungsgebühr von ca. Euro 80. – für Unterkunft, Verpflegung, Hallenbad und Sauna (Studenten, 50% Ermäßigung gegen Vorlage entspr. Nachweise); Wissenschaftliche Tagung: frei

18.00 Uhr: Gemeinsames Abendessen

19.00 Uhr: PDF-Symbol Begrüßung und Eröffnung des 10. Kooperationsseminar
Prof. Dr. med. Ingolf Schmid-Tannwald, 1. Vorsitzender

PDF-Symbol Der Polit-Krimi Jan Wilmut und sein offenes Ende
Dr. med. Dr. theol. h.c. Maria Overdick- Gulden, 2. Vors., Trier

 

Freitag, den 17. 6. 2005:

09.00 – 10.00 Uhr: PDF-Symbol „Bloße Tatsachenwissenschaften machen bloße Tatsachenmenschen“
Edmund Husserls Entwurf einer phänomenologischen Wissenschafts- und Kulturtherapie.
Dr. phil. Julia Jonas, Würzburg

10.00 – 10.30 Uhr: Pause

10.30 – 12.00 Uhr: Die Arzt-Patienten-Konstellation im Alltag
Prof. Dr. med. Ingolf Schmid-Tannwald, München
Das Redemanuskript zu diesem Vortrag erhalten Sie auf Anfrage beim Vorstand des Ärzte für das Leben e.V.

12.00 Uhr: Mittagessen

15.00 – 16.30 Uhr: Macht – Wissen – Werte am Beispiel der gesellschaftlichen Ordnung des Lebensendes
Prof. Dr. phil. Werner Schneider, Augsburg.
Das Redemanuskript zu diesem Vortrag erhalten Sie auf Anfrage beim Vorstand des Ärzte für das Leben e.V.

16.30 – 17.00 Uhr: Pause

17.00 – 18.00 Uhr: Fortsetzung des Seminars

18.00 Uhr: Abendessen

19.00 Uhr Mitgliederversammlung der Gesellschaft „Ärzte für das Leben mit anschließendem geselligen Zusammensein

 

Samstag, den 18. Juni 2005:

09.00 – 10.30 Uhr: PDF-Symbol Führt die externe Manipulation der menschlichen Fortpflanzung zum „Designer-Kind“?
Dr. med. Wolfgang Furch, Chefarzt i.R., Bad Nauheim

10.30 – 12.00 Uhr: Fortsetzung des Seminars

12.00 Uhr Mittagessen

Ab 13.00 Uhr: Anfänge stationärer ärztlicher Behandlung in Bamberg (vor Ort)
Dr. med. Karltheo Holderberg, Bamberg

18.00 Uhr Abendessen

 

Sonntag, den 19. Juni 2005:

9.00 Uhr Gottesdienst in der Barockkirche von Kloster Banz
oder: Videofilm: „Albert Schweitzers Urwaldkrankendorf“

10.00 – 12.15 Uhr: Albert Schweitzers kulturphilosophische Weltanschauung und die Auswirkungen auf sein ärztliches Handeln (mit 20 min Pause)
Werner Pauli, Nürnberg

gegen 12. 30 Uhr: Ende des Seminars. Mittagessen und Abreise

 

Referentenliste:

  • Dr. med. Wolfgang Furch, Bad Nauheim
  • Dr. med. Karltheo Holderberg, Bamberg
  • Dr. phil. Julia Jonas, Institut für Philosophie, Würzburg
  • Dr. med. Dr. theol. h.c. Maria Overdick– Gulden, Internistin, Trier
  • Werner Pauli, Nürnberg
  • Prof. Dr. med. Ingolf Schmid-Tannwald, München
  • Prof. Dr. Werner Schneider, Professor für Soziologie. Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät, Augsburg

Teilnahme und Anmeldung:

Ist grundsätzlich nur für die gesamte Seminardauer möglich, wofür um Verständnis gebeten wird. Das Seminar ist in erster Linie für die Mitglieder der „Ärzte für das Leben e.V. und thematisch interessierte Ärzte gedacht.

Für den Besuch der Tagung gibt es 18 Punkte für Fortbildung der Bayer. Landesärztekammer.

Anmeldung bitte direkt und schriftlich (postalisch oder via e- mail) an:

Prof. Ingolf Schmid-Tannwald
1. Vorsitzender der Ärzte für das Leben: www.aerzte-fuer-das-leben.de